Newsletter Archiv durchsuchen:

News Archiv

Meldepflicht für Kapitalzuflüsse aus CH und LIE: Entscheidung bis 31.3.2016 erforderlich! (11.01.2016)

Durch das Kapitalabfluss-Meldegesetz sind die österreichischen Kreditinstitute verpflichtet, am 31.12.2016 Meldungen über Kapitalzuflüsse aus der Schweiz oder Liechtenstein in Höhe von zumindest € 50.000 auf Konten und Depots an...[mehr]

[mehr]
 

Absetzbare Werbungskosten bei Vermietung und Verpachtung (11.01.2016)

Bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung im außerbetrieblichen Bereich sind ab der Veranlagung 2016 Neuerungen hinsichtlich des für die Abschreibung maßgeblichen Aufteilungsverhältnisses der Anschaffungskosten zwischen...[mehr]

[mehr]
 

NeuFöG: Erneute Inanspruchnahme nun nach 5-jähriger Wartefrist (11.01.2016)

Gemäß der Verordnung zum Neugründungs-Förderungsgesetz verkürzt sich die Wartefrist für die Inanspruchnahme der Förderung für ehemalige Betriebsinhaber ab 2016 von 15 Jahren auf 5 Jahre.[mehr]

[mehr]
 

Nicht vergessen: Meldepflicht für Honorare bis Ende Februar! (11.01.2016)

Neben der Verpflichtung für Arbeitgeber, die Lohnzettel ihrer Dienstnehmer an das Finanzamt zu übermitteln, müssen auch Honorare, die an freie Dienstnehmer bezahlt werden, jährlich gemeldet werden.[mehr]

[mehr]
 

Einkünfte aus Waldnutzung infolge höherer Gewalt (23.11.2015)

Immer wieder kommt es zu Diskussionen mit der Finanzverwaltung über die Voraussetzungen zur Anerkennung der Kalamitätsnutzungen.[mehr]

[mehr]
 

Änderungen bei kleinen Vereinsfesten (23.11.2015)

Ein kleines Vereinsfest kann steuerlich begünstigt sein, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Unter Erfüllung dieser Voraussetzungen sind kleine Vereinsfeste auch nicht von der Registrierkassenpflicht betroffen.

[mehr]

[mehr]
 

Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht: Schonfrist bis 30.6.2016 (23.11.2015)

Mit 1.1.2016 tritt die Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht in Kraft. Das Finanzstrafgesetz sieht bei einem Verstoß dagegen empfindliche Strafen vor. Hinsichtlich der Strafbestimmungen wurde jedoch eine Übergangsphase bis...[mehr]

[mehr]
 

Personalrückstellung nach UGB (23.11.2015)

Nach dem Unternehmensgesetzbuch (UGB) müssen Rückstellungen für Abfertigungs-, Pensions- und Jubiläumsansprüche sowie für vergleichbare langfristig fällige Verpflichtungen gebildet werden, wenn das Unternehmen mit Sicherheit weiß...[mehr]

[mehr]
 

Risikomanagement bei neuen Lieferanten und Subunternehmern (23.11.2015)

2016 wird Firmen, die Sozialbetrug begehen, der Kampf angesagt. Damit Unternehmern dadurch keine Haftungen entstehen, sollte bei neuen Geschäftskontakten mit Lieferanten und Subunternehmern die Liste der Scheinunternehmen...[mehr]

[mehr]
 

Bauwirtschaft: Check in der Lohnverrechnung bis 1.1.2016 erforderlich (23.11.2015)

Für das Baugewerbe gilt ab 1.1.2016 ein Barzahlungsverbot von Arbeitslöhnen an Arbeitnehmer, die Bauleistungen erbringen. Im Bereich der Personalverrechnung sind nun Anpassungen erforderlich.[mehr]

[mehr]
 

Offenlegungspflicht für vermögensverwaltende GmbH & Co KG (23.11.2015)

Infolge der Bilanzrechtsreform ändern sich ab dem 1.1.2016 auch die Bestimmungen im Zusammenhang mit der Rechnungslegungs- und Offenlegungspflicht kapitalistischer Personengesellschaften.[mehr]

[mehr]
 

Steuertipps für Unternehmer zum Jahresende (23.11.2015)

Kurz vor dem Jahresende empfiehlt es sich nochmals zu prüfen, ob sämtliche Möglichkeiten, das steuerliche Ergebnis zu optimieren, ausgeschöpft wurden.[mehr]

[mehr]
 

Einschränkung der Verlustverwertung bei kapitalistischen Mitunternehmern (22.10.2015)

Kapitalistische Mitunternehmer konnten bisher Verluste uneingeschränkt verwerten. Durch die Steuerreform 2016 ist die Verlustverwertung allerdings nur noch eingeschränkt möglich.[mehr]

[mehr]
 

Änderungen der Immobilienertragsteuer (22.10.2015)

Im Zuge der Steuerreform 2016 kommt es zu etlichen Änderungen bei der Immobilienertragsteuer (ImmoESt), die im Wesentlichen nur natürliche Personen betreffen. Die schon bisher vorgesehenen Befreiungen (z.B. Veräußerung des...[mehr]

[mehr]
 

Was ändert sich durch das neue Bilanzstrafrecht? (22.10.2015)

Mit 1.1.2016 erfolgt eine Vereinheitlichung und zentrale Regelung der Bilanzdelikte im Strafgesetzbuch (StGB) für die im Gesetz aufgezählten Rechtsformen.[mehr]

[mehr]
 

brutto-netto
Lohnsteuer-Tabelle
Einkommensteuer-|Tabelle
Lohnnebenkostenrechner
Newsletter
Archiv