Newsletter Archiv durchsuchen:

News Archiv

Wann ist eine Betriebsausgabenpauschalierung steuerlich sinnvoll? (21.12.2014)

Für Steuerpflichtige, die Einkünfte aus selbständiger Arbeit oder aus Gewerbebetrieb erzielen, besteht die Möglichkeit, von der „normalen“ Einnahmen-Ausgaben-Rechnung zur so genannten Basispauschalierung zu optieren.[mehr]

[mehr]
 

Verschärfungen gegen Lohn- und Sozialdumping (21.12.2014)

Seit Einführung der Bestimmungen zur Bekämpfung von Lohn- und Sozialdumping im Jahr 2011 kommt es im Zuge von Prüfungen verstärkt zu Kontrollen, ob die gesetzlichen und kollektivvertraglichen Mindeststandards bei der Entlohnung...[mehr]

[mehr]
 

Liebhaberei und Vermietung: Eigentumswohnungen sind separat zu überprüfen (24.11.2014)

Für die Beurteilung, ob vermietete Objekte (z.B. Eigentumswohnungen), die an verschiedene Personen vermietet sind, eine Einkunftsquelle darstellen oder ob Liebhaberei vorliegt, muss jedes einzelne Objekt separat überprüft werden,...[mehr]

[mehr]
 

Begünstigungen für Jungärzte bei Anstellung von Mitarbeitern (24.11.2014)

Für Jungärzte, die eine Praxis eröffnen, bestehen aufgrund des Neugründungs-Förderungsgesetzes (Neurom) interessante Förderungsmöglichkeiten, wenn sie Mitarbeiter beschäftigen.[mehr]

[mehr]
 

Aufbewahrung von Belegen (24.11.2014)

Aus steuerlicher Sicht sind Bücher und Aufzeichnungen sowie die dazugehörigen Belege sieben Jahre lang aufzubewahren. Bevor Sie aber ab dem 1.1.2015 Unterlagen entsorgen, sollten Sie einige Punkte beachten.[mehr]

[mehr]
 

Gewinnfreibetrag 2014 – Einschränkung auf Wohnbauanleihen anstelle begünstigter Wertpapiere (24.11.2014)

Natürliche Personen können im Rahmen von Einzelunternehmen und Personengesellschaften in Form eines steuerlichen Gewinnfreibetrages bis zu 13% ihres Gewinns aus einer betrieblichen Tätigkeit steuerfrei belassen. Um die...[mehr]

[mehr]
 

Barbewegungsverordnung: Vereinfachte Aufzeichnungen nur für bestimmte Unternehmen (24.11.2014)

Betriebe haben ihre Bareinnahmen durch entsprechende Kassensysteme aufzuzeichnen. Eine Ermittlung von Tageslosungen durch Kassasturz ist grundsätzlich nicht zulässig. Im Rahmen der Barbewegungsverordnung können jedoch...[mehr]

[mehr]
 

Reform der Gesellschaft bürgerlichen Rechts mit 1.1.2015 (24.11.2014)

Die Regelungen der Gesellschaft bürgerlichen Rechts wurden nun moderner und übersichtlicher gestaltet. Sie treten mit 1.1.2015 in Kraft und gelten auch für bereits bestehende Altgesellschaften.[mehr]

[mehr]
 

Immobilienveräusserung mit Verlust? (24.11.2014)

In der Regel werden bei privaten Immobilienveräußerungen positive Veräußerungsgewinne erzielt, die der 25%igen Immobilienertragsteuer unterliegen. Im Einzelfall kann es jedoch auf Grund spezieller Umstände, etwa durch Wertverlust...[mehr]

[mehr]
 

Anzahlungen: Auf zeitgerechte Abfuhr der Umsatzsteuer achten! (24.11.2014)

Wenn Sie als Unternehmer Anzahlungen für zukünftige, umsatzsteuerpflichtige Leistungen erhalten, müssen Sie die in der Anzahlung enthaltene Umsatzsteuer bereits bei Zahlungseingang an das Finanzamt abführen. Das ist unabhängig...[mehr]

[mehr]
 

Korrekte Reverse-Charge-Rechnungen bei Dienstleistungen über die Grenze (22.10.2014)

Seit 2013 müssen Rechnungen über Reverse-Charge-Leistungen ins Ausland nach den Vorschriften des österreichischen Umsatzsteuergesetzes erstellt werden. Die Rechnung des inländischen leistenden Unternehmers hat dabei bestimmte...[mehr]

[mehr]
 

Abzugsfähigkeit von Spenden optimieren (22.10.2014)

Damit für das Jahr 2014 der steuerlich optimale Spenden-Höchstbetrag ermittelt werden kann, ist es ratsam, noch vor Jahresende eine Vorschaurechnung zu erstellen.

[mehr]

[mehr]
 

Immobilienverkauf und Zahlungsvereinbarungen (22.10.2014)

Der vereinbarte Zahlungsmodus bei Immobilienverkäufen kann unmittelbare Auswirkungen auf die Steuerlast des Immobilienverkäufers haben.[mehr]

[mehr]
 

Gruppenbesteuerung: Antragsfrist bis Ende des Wirtschaftsjahres beachten! (22.10.2014)

Das Abgabenänderungsgesetz 2014 hat im Bereich der Gruppenbesteuerung neben der Einschränkung der Verlustverwertung von ausländischen Tochtergesellschaften auch zu einer Abschaffung der Firmenwertabschreibung für...[mehr]

[mehr]
 

Korrekt geführtes Rechnungswesen schützt vor Schätzungen der Finanz (22.10.2014)

Nur bei Einhaltung der entsprechenden Vorschriften gilt die gesetzliche Vermutung, dass Bücher und Aufzeichnungen auch inhaltlich richtig sind. Verstößt der Abgabenpflichtige gegen diese Vorschriften, droht die Vornahme einer...[mehr]

[mehr]
 

brutto-netto
Lohnsteuer-Tabelle
Einkommensteuer-|Tabelle
Lohnnebenkostenrechner
Newsletter
Archiv