Newsletter Archiv durchsuchen:

News Archiv

Private Immobilienvermietung und privater Immobilienverkauf (22.01.2015)

Veräußerungen von privaten Immobilien unterliegen der Immobilienbesteuerung. Allerdings sind solche Veräußerungserträge mit einem anderen Einkommensteuersatz als private Mieterträge belastet. Die nachfolgenden Ausführungen geben...[mehr]

[mehr]
 

Neue Leistungsortregelungen ab 1.1.2015 für elektronisch erbrachte sonstige Leistungen (22.01.2015)

Mit 1.1.2015 sind neue Leistungsortregeln für elektronisch erbrachte sonstige Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen an Nichtunternehmer in der EU in Kraft getreten. [mehr]

[mehr]
 

Arzt und Umsatzsteuer – Für welche Tätigkeiten gilt die USt-Befreiung? (22.01.2015)

Ärzte sind mit ihren Umsätzen von der Umsatzsteuer befreit, dafür haben sie auch keinen Vorsteuerabzug aus den erhaltenen Eingangsrechnungen. Doch gilt auch hier: Ausnahmen bestätigen die Regel! Die unechte Steuerbefreiung der...[mehr]

[mehr]
 

Rückstellungsbewertung NEU für Geschäftsjahre nach 31.12.2015 (22.01.2015)

Das Rechnungslegungs-Änderungsgesetz tritt mit 20. Juli 2015 in Kraft und ist erstmalig auf Unterlagen der Rechnungslegung für Geschäftsjahre anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2015 beginnen. Dabei wird auch die Bewertung von...[mehr]

[mehr]
 

Unterschiedliche Umsatzsteuersätze bei Abgabe von Medikamenten und medizinischen Produkten (21.12.2014)

Je nachdem, in welchem Zusammenhang ein Medikament abgegeben wird bzw. ob es sich um ein Medikament oder um ein anderes medizinisches Produkt handelt, kommen unterschiedliche Umsatzsteuersätze zur Anwendung.

[mehr]

[mehr]
 

Hauptfeststellung 2014 – Wann soll eine Beschwerde eingebracht werden? (21.12.2014)

Die Einheitswertsbescheide zur Hauptfeststellung 2014 werden von der Finanzbehörde in den meisten Fällen im Jahr 2015 zugesandt. Unmittelbar aufgrund des Einheitswertbescheides sind keine Zahlungen zu leisten. Der...[mehr]

[mehr]
 

GmbH-Anteilskauf vor 1.3 2014 – Verlust der Firmenwertabschreibung droht (21.12.2014)

Mit dem Abgabenänderungsgesetz 2014 hat der Gesetzgeber ab dem 1.3.2014 die Möglichkeit eingeschränkt, bis zu 50% der Anschaffungskosten vom GmbH-Anteilserwerb als Firmenwertabschreibung innerhalb einer Unternehmensgruppe...[mehr]

[mehr]
 

Umsatzsteuer – wichtige Wahlrechte müssen am Jahresanfang ausgeübt werden! (21.12.2014)

Wer von der Ist-Besteuerung zum System der Sollbesteuerung wechseln möchte, auf die Kleinunternehmerregelung verzichten will oder freiwillig die monatsweise UVA-Abgabe als Voranmeldungszeitraum anstrebt, sollte auf die...[mehr]

[mehr]
 

UGB-Reform: Ein Auszug über wichtige Änderungen (21.12.2014)

Das mittlerweile im Nationalrat beschlossene Rechnungslegungs-Änderungsgesetz 2014 (RÄG 2014) sieht weitreichende Änderungen in den österreichischen Rechnungslegungsvorschriften vor.

[mehr]

[mehr]
 

Die Abgaben-Haftung von Vereinsvorständen (21.12.2014)

Die Rechtsform des Vereins zählt in Österreich zu den häufigsten Organisationsformen für Aktivitäten in den unterschiedlichsten Bereichen wie etwa Sport, Freizeit, Wirtschaft oder Gesellschaftspolitik. Die rechtlichen Grundlagen...[mehr]

[mehr]
 

Wann ist eine Betriebsausgabenpauschalierung steuerlich sinnvoll? (21.12.2014)

Für Steuerpflichtige, die Einkünfte aus selbständiger Arbeit oder aus Gewerbebetrieb erzielen, besteht die Möglichkeit, von der „normalen“ Einnahmen-Ausgaben-Rechnung zur so genannten Basispauschalierung zu optieren.[mehr]

[mehr]
 

Verschärfungen gegen Lohn- und Sozialdumping (21.12.2014)

Seit Einführung der Bestimmungen zur Bekämpfung von Lohn- und Sozialdumping im Jahr 2011 kommt es im Zuge von Prüfungen verstärkt zu Kontrollen, ob die gesetzlichen und kollektivvertraglichen Mindeststandards bei der Entlohnung...[mehr]

[mehr]
 

Liebhaberei und Vermietung: Eigentumswohnungen sind separat zu überprüfen (24.11.2014)

Für die Beurteilung, ob vermietete Objekte (z.B. Eigentumswohnungen), die an verschiedene Personen vermietet sind, eine Einkunftsquelle darstellen oder ob Liebhaberei vorliegt, muss jedes einzelne Objekt separat überprüft werden,...[mehr]

[mehr]
 

Begünstigungen für Jungärzte bei Anstellung von Mitarbeitern (24.11.2014)

Für Jungärzte, die eine Praxis eröffnen, bestehen aufgrund des Neugründungs-Förderungsgesetzes (Neurom) interessante Förderungsmöglichkeiten, wenn sie Mitarbeiter beschäftigen.[mehr]

[mehr]
 

Aufbewahrung von Belegen (24.11.2014)

Aus steuerlicher Sicht sind Bücher und Aufzeichnungen sowie die dazugehörigen Belege sieben Jahre lang aufzubewahren. Bevor Sie aber ab dem 1.1.2015 Unterlagen entsorgen, sollten Sie einige Punkte beachten.[mehr]

[mehr]
 

brutto-netto
Lohnsteuer-Tabelle
Einkommensteuer-|Tabelle
Lohnnebenkostenrechner
Newsletter
Archiv