Newsletter Archiv durchsuchen:

News Archiv

EuGH für rückwirkenden Vorsteuerabzug bei Rechnungskorrektur (27.02.2017)

Wird an einer Rechnung ein Mangel berichtigt, so steht nach Auffassung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) in vielen Fällen der Vorsteuerabzug rückwirkend zum Zeitpunkt der ursprünglichen Rechnungsausstellung zu.

[mehr]

[mehr]
 

Betriebseinbringung mit Immobilien in eine GmbH (27.02.2017)

Wird eine Liegenschaft auf eine GmbH übertragen, kann dies zu einer hohen Steuerbelastung führen.[mehr]

[mehr]
 

Vereinfachung für Ärzte: Neue Berechnung der Umsatzgrenze (27.02.2017)

Seit 1.1.2017 sind neben den Umsätzen aus Hilfsgeschäften und Geschäftsveräußerungen auch steuerbefreite Umsätze aus Heilbehandlungen im Bereich der Humanmedizin bei der Berechnung der Umsatzgrenze ausgenommen.[mehr]

[mehr]
 

Einsichtnahme in das Kontenregister (27.02.2017)

Seit Oktober 2016 kann in das zentrale Kontenregister Einsicht genommen werden, das vom Finanzministerium geführt wird und Informationen über äußere Kontodaten beinhaltet.

[mehr]

[mehr]
 

Wie lange können Abgaben von der Finanzbehörde festgesetzt werden? (27.02.2017)

Ob Abgaben von der Behörde noch festgesetzt werden können oder bereits verjährt sind, müssen stets im Einzelfall geprüft werden. Vom Grundsatz, dass die Verjährungsfrist fünf Jahre beträgt, gibt es nämlich zahlreiche Ausnahmen[mehr]

[mehr]
 

Gemeinnützigkeit: Vereinsstatuten und Vereinsleben müssen übereinstimmen! (27.02.2017)

Sollten im Zuge einer Prüfung Mängel festgestellt werden, so droht gemeinnützigen Vereinen der Verlust der abgabenrechtlichen Begünstigungen.[mehr]

[mehr]
 

Die vereinfachte Gewinnermittlung eines Rechtsanwalts (27.02.2017)

Rechtsanwälte können ihren Gewinn im Rahmen einer Einnahmen-Ausgaben-Rechnung ermitteln. Eine besondere Form ist die Basispauschalierung, bei der die Betriebsausgaben mithilfe eines pauschalen Satzes von der Höhe der Umsätze...[mehr]

[mehr]
 

Internationale Meldepflichten können Finanzbehörden interessante Einblicke geben (04.02.2017)

Viele Staaten haben eine Vereinbarung über einen automatischen Informationsaustausch betreffend Finanzkonten. Steuerhinterzieher haben es dadurch erheblich schwerer, Einkommensquellen zu verbergen.

[mehr]

[mehr]
 

Geringfügige Beschäftigungsverhältnisse (04.02.2017)

Auch geringfügige Beschäftigungsverhältnissen stellen eine Herausforderung an die Lohnverrechnung dar. Sozialversicherungsrechtliche und lohnsteuerliche Vorschriften müssen korrekt verbucht werden. Zudem gibt es Begünstigungen,...[mehr]

[mehr]
 

Geschäftsführer einer GmbH – USt-pflichtig oder nicht? (04.02.2017)

Auch GmbH-Geschäftsführer können eigenständige Unternehmer sein, wenn sie die Geschäftsführung selbstständig ausüben. Dann kann auch ein umsatzsteuerpflichtiger Leistungsaustausch vorliegen.[mehr]

[mehr]
 

Finanzstrafrechtliches Risiko bei Rückstellungsbildung (04.02.2017)

Sollte eine Rückstellungsbildung nicht hinreichend dokumentiert und begründet sein, kann das sogar finanzstrafrechtlichen Konsequenzen haben.[mehr]

[mehr]
 

Vermietung von Grundstücken aus umsatzsteuerlicher Sicht (04.02.2017)

Seit 1.1.2017 ist eine kurzfristige Vermietung (= nicht mehr als 14 Tage) zwingend steuerpflichtig, wenn ein Unternehmer ein Grundstück sonst nur zur Ausführung von Umsätzen verwendet, die den Vorsteuerabzug nicht ausschließen.[mehr]

[mehr]
 

Steuerliche Behandlung der unterschiedlichen Leasingarten (04.02.2017)

Als Alternative zum Kauf erfreuen sich Leasingverträge nach wie vor größter Beliebtheit. Dabei überlässt der Leasinggeber als zivilrechtlicher Eigentümer dem Leasingnehmer den Gebrauch bzw. die Nutzung eines Vermögensgegenstandes...[mehr]

[mehr]
 

Inwieweit sind Bewirtungskosten abzugsfähig? (04.02.2017)

Regelmäßiges Thema bei Betriebsprüfungen sind die geltend gemachten Bewirtungskosten, da diese entweder zur Gänze, zur Hälfte oder gar nicht steuerlich abzugsfähig sind.

[mehr]

[mehr]
 

Die Regelung der Erbfolge zu Lebzeiten (04.02.2017)

Die Erbfolge rechtzeitig zu regeln ist nicht nur aus steuerlicher Sicht ratsam. Unangenehme Folgen können so rechtzeitig vermieden werden.

[mehr]

[mehr]
 

brutto-netto
Lohnsteuer-Tabelle
Einkommensteuer-|Tabelle
Lohnnebenkostenrechner
Newsletter
Archiv