Newsletter Archiv durchsuchen:

News Archiv

NoVA-Vergütung nun auch für Privatpersonen (24.05.2016)

Seit dem Steuerreformgesetz 2015/2016 steht die Möglichkeit der NoVA-Rückvergütung neben Unternehmern auch Privatpersonen offen.[mehr]

[mehr]
 

Eigenheimbefreiung und Grundstücksgröße (30.04.2016)

Das Bundesfinanzgericht befand, dass keine größenmäßige Beschränkung eines Grundstückes im Hinblick auf die Anwendbarkeit der Hauptwohnsitzbefreiung besteht. Es bleibt nun abzuwarten, ob sich der Verwaltungsgerichtshof dem...[mehr]

[mehr]
 

Lieferung in das EU-Ausland (30.04.2016)

Bei einer Lieferung in das EU-Ausland ist der buchmäßige Nachweis eine Voraussetzung für die Umsatzsteuerfreiheit, welcher auch nachträglich berichtigt werden kann.[mehr]

[mehr]
 

Umsatzsteuer-Weiterverrechnung bei Schenkung eines Betriebes (30.04.2016)

Bei einer unentgeltlichen Übertragung eines Betriebes ist für die Weiterverrechnung der Umsatzsteuer zu prüfen, ob für die geschenkten Wirtschaftsgüter ein Vorsteuerabzug in Anspruch genommen wurde.

[mehr]

[mehr]
 

Steuergünstige Verköstigung von Mitarbeitern (30.04.2016)

Zuwendungen des Arbeitgebers an seine Mitarbeiter sind unter bestimmten Voraussetzungen von der Lohnsteuer befreit. Kürzlich gab es im Bereich „steuergünstige Verköstigung“ von Mitarbeitern relevante Änderungen.

[mehr]

[mehr]
 

Registrierkassenpflicht verfassungskonform, gilt aber erst ab 1.5.2016 (30.04.2016)

Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat entschieden, dass die Registrierkassenpflicht verfassungskonform ist. Sie ist laut VfGH dazu geeignet, Manipulationsmöglichkeiten zu reduzieren und damit Steuerhinterziehung zu vermeiden. [mehr]

[mehr]
 

Betrieblicher Verlustvortrag für die Pension? (30.04.2016)

Bei der Aufgabe oder Veräußerung eines Betriebes wird ein Verlustvortrag mit einem etwaigen Aufgabegewinn verrechnet. Ein darüber hinausgehender Verlustvortrag kann dann gegen künftige Pensionseinkünfte verrechnet werden[mehr]

[mehr]
 

Grundstücksübertragung mit „altem“ Einheitswert? (30.04.2016)

Bei Grundstücksübertragen, die im Rahmen von Umgründungsvorgängen übertragen werden, besteht noch bis 30.9.2016 ein Wahlrecht, ob die neue oder die alte Rechtslage angewendet wird. Wenn die alte Rechtslage zu einer niedrigeren...[mehr]

[mehr]
 

Grundstückswert-Rechner online (30.04.2016)

Zur Berechnung des Grundstückswertes kann nun der Grundstückswert-Rechner auf der Homepage des Finanzministeriums benutzt werden.[mehr]

[mehr]
 

Säumniszuschlag: Verzögerungen zu Lasten des Abgabepflichtigen (04.04.2016)

Technisch bedingte Verzögerungen bei Banküberweisungen, die erst nach dem gesetzlichen Fälligkeitstermin ausgeführt werden, gehen zu Lasten des Abgabepflichtigen.[mehr]

[mehr]
 

Umsatzsteuer bei Werbegeschenken und Gutscheinen (04.04.2016)

Unternehmer, die an ihre Kunden Werbegeschenke, Preise bei Gewinnspielen oder Gutscheine ausgeben, müssen beachten, dass diese „Goodies“ unter Umständen der Umsatzsteuerpflicht unterliegen. [mehr]

[mehr]
 

Unternehmens-Größenklassen bei Überschreitung der neuen Schwellenwerte (04.04.2016)

Aus unternehmensrechtlicher Sicht werden Kapitalgesellschaften anhand der Kriterien Bilanzsumme, Umsatzerlöse und Mitarbeiteranzahl in unterschiedliche Größenklassen eingeteilt. Die Einteilung erfolgt in große, mittelgroße sowie...[mehr]

[mehr]
 

Vorsteuerrückerstattung im EU-Raum bis 30.9 beantragen! (04.04.2016)

Wenn österreichische Unternehmer im Ausland Lieferungen oder sonstige Leistungen beziehen, können sie sich vom ausländischen Staat die in Rechnung gestellte ausländische Vorsteuer unter bestimmten Voraussetzungen zurückholen.

[mehr]

[mehr]
 

Wechsel vom Betrieb gewerblicher Art in die Gemeinnützigkeit (04.04.2016)

Bei Gemeinden, Stiften, Klöstern handelt es sich um Körperschaften öffentlichen Rechts. Im Rahmen der Besteuerung von Gemeinden, Stiften, Klöstern ist zwischen dem hoheitlichen Bereich im engeren Sinn und den privatwirtschaftlich...[mehr]

[mehr]
 

KöSt: 25%-Strafzuschlag für Aufwendungen, die steuerlich nicht abgesetzt wurden (04.04.2016)

Das Bundesfinanzgericht (BFG) vertritt die Ansicht, dass es bei der Festsetzung eines Strafzuschlages nicht auf die tatsächliche Absetzung der entsprechenden Ausgaben in der Körperschafsteuererklärung ankommt.[mehr]

[mehr]
 

brutto-netto
Lohnsteuer-Tabelle
Einkommensteuer-|Tabelle
Lohnnebenkostenrechner
Newsletter
Archiv